Das Projekt auf

Facebook

 

Mit freundlicher Unterstüzung der

stiftungslogo.kl.4c

Berichte

Extinction Rebellion: Aufstand oder Aussterben?

Bericht zur Veranstaltung mit der
neuen Bewegung Extinction Rebellion

extinction rebellion logo

Am 28. März 2019 waren Vertreter*innen der neuen Bewegung „Extinction Rebellion“ (XR) im Allerweltshaus zu Besuch, deren Ziel es ist Aufmerksamkeit auf die aktuelle Klimakrise zu lenken und den akuten Handlungsbedarf deutlich zu machen. Anna, eine XR Aktivistin, erläuterte in ihrem Vortrag die Hintergründe, Ansichten und Forderungen der 2018 in Großbritannien gegründeten Bewegung. Im Anschluss gab es im kleineren Kreis die Möglichkeit sich über die Inhalte auszutauschen.

Den gesamten Bericht von über die Veranstaltung mit Extinction Rebellion findet ihr hier.

 

 

"Rückkehr zur Normalität?" Interessen und Perspektiven im heutigen Syrien

Vortrag mit Karin Leukefeld
karin leukefeld

Im November 2018 war die deutsche Journalistin Karin Leukefeld im Allerweltshaus zu Besuch. Die einzige deutsche akkreditierte Journalistin in Syrien bemüht sich jenseits von den gängigen Narrativen über "den" Nahen Osten, um eine adäquate Hintergrundberichterstattung.

Den gesamten Bericht von "Rückkehr zur Normalität?" gibt es hier.

 

"Muzungu" - Bericht zur Lesung mit Christoph Nix

nix 2735 2

 

Muzungu. Das heißt auf Luganda weißer Mann und ist gleichzeitig der Titel eines Romans den ein solcher  weißer Mann geschrieben hat: Christoph Nix. Er ist ein weißer Mann. Nix ist Jurist und außerdem derzeit Theaterintendant am Theater in Constanz. Nix hat ein Buch geschrieben über die Arbeit der NGOs in Uganda, die Korruption in dem Land und über den Aufstieg zwei junger Soldaten zu Ermittlern der Mordkommission.

Den gesamten Bericht gibt es hier zu lesen.

   

Insight Views from Bangladesch - Women in Society

2018-09-20 foto prithu

Vortrag und Gespräch mit dem Schriftsteller und Blogger Prithu Sanyal

Wer einen Blick in das Parlament Bangladeschs wirft, könnte annehmen, dass eine gleichberechtigte Partizipation von Frauen und Männern in dem Land, das die meisten nur aus den „made in Bangladesch“-Aufnähern in ihren T-Shirts kennen, längst umgesetzt sei. Immerhin werden vier Schlüsselpositionen im Parlament durch Frauen besetzt, allen voran durch die Premierministerin Sheik Hasina.Dass diese Vermutung leider täuscht, berichtete der Schriftsteller und Blogger Prithu Sanyal in einem Vortrag am 20.09.2018 im Allerweltshaus.

Hier findet Ihr den ganzen Bericht.

 

 

Wege im harten Gras, Lesung und Gespräch mit der Zeitzeugin Ruth Weiss

img 0685

 

Seit 30 Jahren setzt sich das Allerweltshaus mit zahlreichen gesellschaftlichen Problemen und Themen auseinander. Ein Thema, dass das Allerweltshaus durchgehend begleitete, ist Süd-Afrika und das Apartheitsregime. Dieser Staat ist auch ein Teil von Ruth Weiss Leben. Ruth Weiss ist eine deutsche Journalistin und Schriftstellerin. Am Donnerstag, den 04.10.2018, bot das Allerweltshaus eine persönliche Begegnung mit der 94-jährigen Zeitzeugin an. Diese Begegnung wurde durch die Rosa-Luxenburg-Stiftung ermöglicht. Mit Lesungen aus ihren Romanen und Erzählungen aus ihrem Leben berichtet Ruth Weiss über persönliche Erlebnisse mit dem Nationalsozialismus und dem Unrechtsregime der Apartheit. Unterstützt wird sie dabei von ihrem Lektor Lutz Kliche.

 

Den ganzen Bericht findet Ihr hier.

   

Seite 1 von 21