Der Allerweltshaus-Newsletter
03. Dezember 2019

Hallo liebe Leser*innen!

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu, nichts desto trotz warten noch einige spannende Veranstaltungen auf euch, die ihr nicht verpassen solltet. Gleich am Donnerstag, den 05.12.2019, um 19:00 sind Catalina Angel Pardo aus Kolumbien und Stefan Ofteringer von Misereor bei uns zu Gast. Zunächst werden wir thematisch in den bewaffneten Konflikt Kolumbiens eingeleitet. Anschließend wird Catalina Angel Pardo uns mehr zur Rolle der Schule inmitten bewaffneter Konflikte erzählen, in denen Schulen zum Schauplatz für den Aufbau von Projekten des Lebens in Frieden werden.

Da es so langsam immer winterlicher wird und Weihnachten immer näher rückt, lädt die Körnerstraße zum alljährlichen Weihnachts- und Wintermarkt am 08.12.2019 ein. Kommt gern ab 14 Uhr auf einen wärmenden Kaffee & leckeren Kuchen im AWH vorbei. Falls ihr noch etwas Zeit und Backfreue übrig habt: Wir suchen noch leckere Kuchenspenden für den 08.12.2019. Wenn dem so sei, tragt euch gern hier ein. Vielen Dank, wir freuen uns sehr! Am Dienstag, den 10.12.2019, begeben wir uns dann thematisch nach Südafrika. Dr. Rita Schäfer wird uns in ihrem Vortrag erläutern, wie die Regenbogennation 25 Jahre nach dem Ende der Apartheid die Umsetzung der Menschenrechte handhabt und mit Xenophobie umgeht. Am Donnerstag, den 12.12.2019 zeigen wir den Film FREIGHTENED hier im Allerweltshaus.

Falls noch nicht passiert, hört doch gern mal bei unserem Radio Kanal Alleweltonair rein. Hier erwartet euch auch der Podcast mit dem RWE angeklagten Klimaaktivisten Moritz. Und auch die tollen Fotos von unserer Fotografin Jenny sind immer einen Klick wert.

Auch wenn sich das Jahr nun dem Ende zu neigt, kämpft das Allerweltshaus aufgrund aktueller Verdrängungsmechanismen im Viertel weiterhin ums Bestehen. Am Freitag, den 13.12.2019, veranstaltet das Armillaria Kollektiv eine Party in der Nachtigall und der Gewinn kommt dem Allerweltshaus zugute. Kommt ab 21 Uhr vorbei und feiert mit uns. Wir freuen uns auf einen schönen Abend und über jegliche Unterstützung. Hier erfahrt ihr mehr.

Zu guter Letzt möchte ich euch allen noch eine entspannte Weihnachtszeit wünschen. Kommt alle gut ins neue Jahr!

Mit winterlicher Vorfreude,

Ste für das Allerweltshaus


Hier die Termine im Überblick:

Do., 05.12.2019 Vortrag Kolumbien: Schule im bewaffneten Konflikt um 19 Uhr
So., 08.12.2019 Weiße Körnerstraße: Kaffee und Kuchen im Allerweltshaus ab 14 Uhr
Di., 10.12.2019 Vortrag Südafrika: 25 Jahre nach der Apartheid um 19 Uhr
Do., 12.12.2019 Filmvortsellung Freigthened und Diskussion um 19 Uhr
Fr., 13.12.2019 Party vom Armillaria Kollektiv in der Nachtigall ab 21 Uhr


2019-12-05 schule inmittendeskonflikts30 Jahre Allerweltshaus- Jetzt erst recht!

Kolumbien: Schule inmitten des bewaffneten Konflikts

Donnerstag, 05.12.2019, um 19 Uhr im Allerweltshaus

Der bewaffnete Konflikt in Kolumbien ist einer der lang andauerndsten der Welt. Das im September 2016 unterzeichnete Friedensabkommen zwischen dem Staat und der FARC Guerilla, das diesen beenden sollte, wurde in einem Referendum mit nur 38% Wahlbeteiligung abgelehnt. Seither ist die politische Landschaft gespalten in zwei Lager – jene, die den Friedensprozess unterstützen und diejenigen, die ihn ablehnen.

Schule als die Institution, die für die Bildung der neuen Generationen verantwortlich ist, befindet sich inmitten dieses Konflikts. Opfer und Täter, Kinder und Jugendliche, die häufig unter großer Armut leiden, treffen im Klassenzimmer aufeinander.

Stefan Ofteringer von Misereor gibt uns zunächst einen thematischen Input zu den bewaffneten Konflikten Kolumbiens und dem aktuellen Stand. Im Anschluss wird die kolumbianische Sozialwissenschaftlerin und Pädagogin Nadia Catalina Angel Pardo uns von zwei Schulen berichten, die unmittelbar von den Folgen des kolumbianischen Massakers, Paramilitarismus und illegalem Bergbau betroffen sind. Doch genau diese Schulen werden nun zum Schauplatz für den Aufbau von Projekten des Lebens in Frieden. Die Angst bringen sie mit, aber eben auch die Hoffnung.

Die Veranstaltung findet auf Spanisch statt und wird ins Deutsche übersetzt.

Eintritt: Zahl, was du kannst und was es dir wert ist.
Hier die geht es zu Facebook.


2019-12-10 flucht und migration sdafrika30 Jahre Allerweltshaus- Jetzt erst recht!

Migration, Flucht und Neuanfang in Südafrika: 25 Jahre nach Ende der Apartheid

Dienstag, 10.12.2019, um 19 Uhr im Allerweltshaus

Nationalökonomische Planungen zielten immer darauf ab, Migrationsprozesse zu steuern. Das betraf den Import und die Ausbeutung von Sklaven/-innen sowie Vertrags- und Wanderarbeiter/-innen. Couragiert organisierten sie Widerstand gegen die rassistische Kolonialverwaltung und das Apartheidregime. Südafrika ist auch das Ziel von Kriegsflüchtlingen: Vertriebene und Verfolgte suchen am Kap der guten Hoffnung Schutz vor Gewalt. Das neue Asylrecht des Landes gilt als vorbildlich und Menschen, die aus Diktaturen geflohen sind, schätzen die Demokratie in Südafrika.

Die freiberufliche Autorin und Wissenschaftlerin Dr. Rita Schäfer arbeitet und publiziert schwerpunktmäßig zu Südafrika.

Eintritt: Zahl, was du kannst und was es dir wert ist.

Hier findet ihr die Veranstaltung bei Facebook.


2019-12-12 seeblind freightened plakat

30 Jahre Allerweltshaus- Jetzt erst recht!

Film und Diskussion Freightened
Seeblind: Der wahre Preis der Frachtschiffahrt (2016)

Donnerstag, 12.12.2019, um 19 Uhr im Allerweltshaus

Woher kommt das, was wir kaufen? Das meiste wird importiert, und davon 95% per Schiff. Der Transport kostet nur wenige Cent, selbst einfachste Dinge werden um den Globus verschifft. Welche Folgen hat das für die Umwelt, das Klima oder die Arbeitsbedingungen? Der Film zeigt eine Seite der schönen globalen Warenwelt, die oft vergessen wird, und regt zum Nachdenken über Alternativen an. Anschließend freuen wir uns auf einen regen Austausch.

Eintritt: Zahl, was du kannst und was es dir wert ist.
Hier geht es zur Facebook Veranstaltung.


Allerweltshaus

Projekt "Nachhaltigkeit und Menschenrechte umsetzen, lokal-global"
www.menschenrechte-koeln.de

www.facebook.com/menschenrechtekoeln

Wenn du den Newsletter abbestellen möchten, klicken Sie einfach auf folgenden Link: {unsubscribe}Abmelden{/unsubscribe}

Um unser Projekt noch vielfältiger und aktiver zu gestalten, brauchen wir Ihre/Deine Unterstützung! Hier geht es zum Förderformular sowie den Kontodaten.

Vielen Dank!


Impressum

Wenn nicht anders gekennzeichnet, finden alle Termine im Allerweltshaus statt. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen und den durchführenden Projekten finden sich auf unseren Seiten:

www.allerweltshaus.de
www.alleweltonair
www.menschenrechte-koeln.de
www.koelnglobalnachhaltig.de
www.dekolonial-koeln.de
www.stimmenafrikas.de

Herausgeber:
Allerwelthaus e.V.
Menschenrechte Köln
Körnerstraße 77-79
50823 Köln

NL-Ausgabe: 03. Dezember 2019

Impressum | Datenschutz